22

Torsten Wildner

192

Follower

Über Torsten Wildner
Distanz

4 447 km

Zeit in Bewegung

566:44 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Torsten Wildner hat eine Wanderung geplant.

    vor 19 Stunden

    01:20
    4,95 km
    3,7 km/h
    60 m
    60 m
    a | p gefällt das.
  2. Torsten Wildner war wandern.

    vor 3 Tagen

    00:53
    4,45 km
    5,0 km/h
    220 m
    210 m
    Britta, Franka und 50 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Ich brauchte nach dem Bürotag noch etwas Bewegung an frischer Luft und so bin ich mit dem Auto nach Hain gefahren und von da zum Sonnenuntergang auf den Hochwald gekraxelt. Der Turm war offen und so konnte ich den Ausblick von oben genießen. Wirklich traumhaft. Ich dachte, irgendjemand wird noch abschließen kommen, sodass ich immer mit einem Ohr nach unten lauschte...ich wollte ja nicht auf dem Turm übernachten, zumindest nicht mit nur 1 Flasche Bier als Proviant im Rucksack. Es kam aber niemand. Ich war wirklich der Einzige auf dem Berg. Bei dem herrlichen Wetter eigentlich schade.
      Vielleicht liegt es ja an der Fußball-EM.

      • vor 3 Tagen

  3. Torsten Wildner war wandern.

    vor 4 Tagen

    Cori, Cherin und 39 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Der 2. Teil des Sonntagsausfluges führte uns zum Königshainer Schloss. Eine wunderschöne, sehr gut gepflegte Anlage, die auch für Veranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen und Festivitäten genutzt wird.
      Für den 1994 angelegten Rhododendron- und Azaleenpark waren wir jahreszeitlich etwas zu spät dran, die Blütezeit war weitgehend vorbei. Ein Grund wiederzukommen.
      Überall in diesem Teil der Anlage gibt es Bänke an lauschigen Plätzen, die zum Verweilen einladen.
      Ein schönes Ausflugsziel, dass sich hervorragend mit einem Besuch der Steinbrüche und des Hochsteins verbinden lässt.
      Sehr schön ist auch die Anreise mit dem Rad von Görlitz über den Kreisbahnradweg, der praktisch bis zu den Brüchen führt.
      Eigentlich stand dann noch Schloss Torga auf unserem Zettel, aber das wird derzeit komplett saniert und die Baustelle ist, verständlicherweise, abgesperrt.

      • vor 4 Tagen

  4. Torsten Wildner war wandern.

    vor 4 Tagen

    Cori, Cherin und 38 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Meine liebe Frau ist zzt. nicht so gut zu Fuß, weshalb wir den Sonntagsausflug geteilt und das Auto genutzt haben.
      Das Schloss Eberbach ist eines der vielen Schlösser in der Oberlausitz und beherbergt die Gemeindeverwaltung, die Arztpraxis, die Post und auch Wohnungen.
      Die Außenanlagen sind aber frei zugänglich und man kann auch einmal drumherumlaufen.
      Der Besuch ist gut als Abstecher vom Ringbahnradweg zwischen Görlitz und Königshain plan- und erreichbar.

      • vor 4 Tagen

  5. Torsten Wildner war Fahrrad fahren.

    vor 5 Tagen

    01:11
    22,0 km
    18,5 km/h
    200 m
    190 m
    Steffen in MHD, Gift-Grün und 50 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Unser Stammbäcker hat den ganzen Monat Urlaub (es sei ihm gegönnt), deshalb heute eine Genussradelrunde zum Riedel-Bäcker nach Hirschfelde.
      Die morgendliche Frische und die Sonnenaufgangsstimmung sind unbezahlbar...

      • vor 5 Tagen

  6. Torsten Wildner war draußen aktiv.

    7. Juni 2021

    00:42
    3,53 km
    5,0 km/h
    40 m
    20 m
    Cherin, günni und 54 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Völlig gedankenlos habe ich mich nach dem Bürotag auf eine Runde um den Stadtring begeben...
      ...und es waren für Zittauer Verhältnisse sehr viele Leute unterwegs...
      ...es hat eine Weile gedauert, bis ich gerafft habe, dass ja Montag ist und 18:15 Uhr der Montagsspaziergang irgendwelcher Gruppierungen (ich will da niemandem zu Nahe treten) um den Stadtring stattfand...
      ...aber da ich nun einmal unterwegs war, habe ich meine abendliche Runde unbeirrt und gegen den "Strom" fortgesetzt.

      • 7. Juni 2021

  7. Torsten Wildner war wandern.

    5. Juni 2021

    Oxana, Lukas und 62 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Die Sonne versank nicht wie erhofft als roter Ball hinter den Bergen, aber es war trotzdem ein wunderschönes Wolkenspiel.
      Wetter spielte auch, trotz dunklen Wolken im Süden, mit.
      Vier junge Männer übernachten heute auf dem Berg. Mit zwei von ihnen, die den Oberlausitzer Bergweg wandern, haben wir unsere Getränkevorräte geteilt...ich wollte das Bier nicht wieder den Berg hinuntertragen. So tat es noch einen guten Zweck und ich habe eine gute Tat vollbracht! 😉
      Und für den Sonnenuntergang nehmen wir demnächst einen neuen Anlauf...mit frischem Picknick im Rucksack.

      • 5. Juni 2021

  8. Torsten Wildner war wandern.

    5. Juni 2021

    Sualk, Enrico und 52 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      Unser Lieblingsbäcker hat Urlaub, also war heute der Riedel-Bäcker in Hirschfelde mein Ziel. Der öffnet schon um 5 Uhr. Da ich schon um 6 Uhr wieder zu Hause sein musste, habe ich die Fahrt zum Bäcker (leider mit Auto) mit einem frühen Abstecher ins Kloster Marienthal verbunden. Himmlische Ruhe im wahrsten Wortsinn, es war keine Menschenseele unterwegs...ich war sozusagen mit dem Herrn allein in seinem klösterlichen Weinberg...
      Auch wenn es nur eine sehr kurze Runde war, hat sich das frühe Aufstehen gelohnt.

      • 5. Juni 2021

  9. Torsten Wildner war wandern.

    30. Mai 2021

    ruegenradler, A. Layne und 65 anderen gefällt das.
    1. Torsten Wildner

      ...so beschrieb die Sächsische Zeitung vom 19.05.2021 diese Runde.
      Das klang gut und auch der Artikel dazu versprach eine schöne Wanderung und so sind wir heute dazu aufgebrochen.
      Außer dem (wahrscheinlich) unvermeidbaren Stück entlang der B156, ohne Rad- oder Fußweg, war es eine sehr schöne und entspannte Runde, die wir noch ein klein Wenig über Briesing erweiterten.
      Herrliche Seen, insgesamt sind wir an 13 entlanggelaufen, himmlische Ruhe, traumhaft...und fast vor der Haustür.
      Ein wahres Highlight war die alte Eiche bei Niedergurig, 800 Jahre alt und 11 m Stammumfang...Wer hat um 1200 diesen Baum gepflanzt? Wer saß in seinem Schatten, hat dort geangelt? Wie sah es damals in der Gegend aus? Wenn dieser Baum erzählen oder seine Elebnisse aufschreiben könnte... und dann gibt es Idioten, die zünden den Baum an oder ritzen ihre "Botschaften" in die Rinde.
      Aber zurück zur Tour... Mücken waren (noch) kein Thema, Anstiege gibt es nicht.
      Teile gehören auch zum Spreeradweg, auch noch ein Plan von uns.
      Die Runde ist absolut empfehlenswert und auch unter saechsische.de/thema/wandern zu finden.
      Die wieder mal viel zu vielen Fotos sprechen für sich.
      Viel Spaß beim Nachwandern.

      • 30. Mai 2021

  10. Torsten Wildner war wandern.

    29. Mai 2021

    Micha, horome und 43 anderen gefällt das.
    1. Manuela Meusel

      Sehr schöne Fotos

      • 29. Mai 2021

  11. loading