Letzte Aktivitäten

    1. Cornell

      Am gestrigen Mittwoch machte ich gemeinsam mit Mandy (wanderpurzel) diese kleine Tour durch Kleinmachnow mit Start und Ziel an der Bücherzelle am Zehlendorfer Damm.Ein Dankeschön an Mandy für die Begleitung und die interessanten Gespräche!Nachdem wir uns verabschiedeten ging es für mich noch weiter über den Sandhügel, um die Neue Hakeburg herum, am Machnower See entlang, über die Schleusenbrücke an der Machnower Schleuse und der Historischen Straßenbahn vorbei nach Stahnsdorf, wo an der Bushaltestelle 'Waldschänke' das endgültige Ziel erreicht ist.Die Aufzeichnung der Tour von Mandy seht ihr hier:
      komoot.de/tour/59136282

      • vor einem Tag

  1. Cornell war laufen.

    vor 2 Tagen

    1. Cornell

      Der heutige Morgenlauf mit leicht veränderter Wegführung fand zwar bei noch niedrigen Temperaturen, aber auch bei Sonne statt. Und ich war zu warm angezogen.

      • vor 2 Tagen

    1. Cornell

      Nach einer Woche Pause gab es heute bei mir mal wieder einen Morgen- bzw. Vormittagslauf, den ich bereits mehrmals verschoben hatte. Streckenweise war ganz schön heftiger Gegenwind, aber zum Glück gab es keinen Regen.

      • vor 4 Tagen

  2. Cornell war wandern.

    vor 7 Tagen

    1. Cornell

      Am gestrigen Freitag setzte ich meine am 10.03. wegen Regens abgebrochene Wanderung
      komoot.de/tour/58464846
      durch Lichterfelde fort. Da diese Tour von mir auch immer wieder verlängert wird, schaffte ich es auch wieder nicht bis zum bisher geplanten Ziel zu kommen. Auch bei dieser Tour gab es kein Durchkommen trockenen Fußes. Zweimal regnete es unterwegs relativ stark.
      Start der Tour war die Emil-Schulz-Brücke über den Teltowkanal. Von hier führt der Weg vorbei am Bundesarchiv, der früheren Preussischen Hauptkadettenanstalt. In der Paulinenstraße besichtigte ich Wohnhäuser, die von Gustav Lilienthal gebaut wurden. Anschließend ging es auf den Parkfriedhof Lichterfelde, wo ich lange umherirrte. Ursprünglich suchte ich das Grab von Gustav Lilienthal, welches ich jedoch nicht finden konnte. Vielleicht bin ich daran vorbei gelaufen. Dieser Friedhof ist ziemlich unübersichtlich, hat jedoch viele andere alte Grabstätten.
      Am nordwestlichen Ende wurde der Friedhof zum Osteweg hin schließlich verlassen. Vorbei an der Kirche Mavuno Berlin führt der Weg über Schottmüller- und Mürwiker Str. über die Dahlemer Str. Hier wird nach Zehlendorf gewechselt. Von der Seehofstraße geht es in den Georg-Steger-Weg, der am RHB Schweizerhofpark entlang und durch die KGA Grünstreifen führt. Nun wird der Heinrich-Laehr-Park an seiner Nordseite durchquert. Am Teltower Damm wird zunächst eine Runde über das Gelände der Evangelischen Hochschule Berlin bis zur Kirche Zur Heimat gedreht und danach der Schweizerhofpark durchquert. Der Teltower Damm wird dann überquert und es geht weiter durch den Schönower Park. Hier gibt es einen kleinen Teich und den Laehrschen Privatfriedhof. Bernhard Heinrich Laehr war ein deutsche Psychiater, der 1853 Ländereien auf Schönower Gebiet kaufte, die Nervenheilanstalt Schweizerhof gründete und in Zehlendorf 1905 verstarb.
      Vom Schönower Park geht es auf dem Weg östlich der John-F.-Kennedy-Schule zurück zum Heinrich-Laehr-Park und durch diesen erst in südliche und dann in östliche Richtung hindurch. An der Dahlemer Straße wird wieder nach Lichterfelde gewechselt.Über die McNair-Promenade und das hier befindliche Wohngebiet wird das Gelände des früheren Telefunkenwerkes Zehlendorf und der späteren Kaserne McNair-Barracks erreicht und durchquert. Vom Osteweg führt der Weg nun durch Kleingartenanlagen hindurch zur Carstennstraße. Dieser und der nachfolgenden Ringstraße wird bis zum Kadettenweg gefolgt. Über Kadettenweg und Marthastraße geht es zum früheren Wohnhaus des Architekten Gustav Lilienthal.
      Über Potsdamer Str. und Weddigenweg gelange ich auf die Drakestraße, wobei das Goethe-Gymnasium umgangen wird.
      An der Bushaltestelle 'Drakestr./Ringstr.' wird die Tour beendet.
      ******Leider hängte sich die komoot-App unterwegs mehrmals auf, z.B. auf dem Parkfriedhof Lichterfelde gleich mehrere Male.
      Mit der neuesten iOS-App-Version wurden viele Mängel beseitigt. Es gibt nun kein Stehenbleiben mehr kurz nach dem Start einer Tour und kein Aufhängen mehr wenn man durch die App blättert. Dafür gibt es nun die o.g. neuen Probleme.

      • vor 6 Tagen

  3. Gloeckchen🦋, Natalo und 87 anderen gefällt das.
    1. Cornell

      Meine heutige morgendliche Laufrunde führte entlang von Landwehrkanal und Spree durch den Tiergarten, den Österreich Park und den Schlosspark Charlottenburg. Hier war ich zuletzt Anfang November 2018 unterwegs.Beim heutigen Lauf wären mir fast die Hände abgefroren. Ich hoffe, es kommt keine Handschuhzeit mehr.

      • 11.03.2019

  4. Cornell war wandern.

    10.03.2019

    Sachsen Onkel, Tanja und 54 anderen gefällt das.
    1. Cornell

      Bei dieser Tour am gestrigen Sonntag setzte natürlich wieder der Regen ein und nachdem ich nass war und anfing zu frieren, brach ich diese Wanderung ab.Wegen falscher Aufzeichnung wurde diese Strecke nachgezeichnet.

      • 11.03.2019

  5. Cornell war laufen.

    10.03.2019

    1. Cornell

      Auch heute gab es bei mir wieder einen Morgenlauf durch den Tiergarten und an der Spree entlang. Es war sehr angenehm, der Sonne entgegen zu laufen.

      • 10.03.2019

  6. charles, David und 82 anderen gefällt das.
    1. Cornell

      Heute Morgen bei Wind und Regen eine Laufrunde gedreht und dieses Mal ging es über eine weitere Hausrunde. Hatte natürlich nicht bedacht, dass die Wege in den beiden Parkanlagen matschig und nass sein werden. Aber es ging trotzdem ganz gut.Obwohl beide Parkanlagen sonst auch voll sind mit Läufern, traf ich unterwegs nur 4 weitere Läufer, als ich schon fast auf dem Heimweg war.Die Laufrunde musste ich leider bei Endomondo nachzeichnen, weil sowohl die mitlaufende komoot-App als auch die Strava-App zu Beginn der Tour irgendwelchen Mist aufgezeichnet haben. Nur eben nicht den Weg den ich gelaufen bin.

      • 09.03.2019

  7. Paul, Dieter und 82 anderen gefällt das.
    1. Cornell

      Der heutige Lauf hat beintechnisch schon besser geklappt. Der starke Gegenwind, insbesondere an der Spree, war allerdings kräfteraubend.

      • 08.03.2019

Über Cornell

Bei Interesse an gemeinsamen Wanderungen, Erfahrungsaustausch, Tourenvorschlägen, Tipps und Hinweisen könnt ihr mich gern wie folgt kontaktieren:
cornell@gmx.com oder 01523-1754434 (WhatsApp/SMS)
Hier eine Seite, auf der die Trittsiegel von Tieren gut zu erkennen sind:
peta.de/faehrtenlesen-im-winter

Cornells Touren Statistik

Distanz7 825 km
Zeit1404:18 Std