Rai_Lui
 

Über Rai_Lui

die (sehr grobe) Profilkarte oben mit allen Touren wird interaktiv(auf dem PC), wenn man die Profil-URL um
/embed erweitert.
komoot.de/user/schwupps/embed
(die Profilkarte bei Android und IOS ist interaktiv, nachdem auf die Karte getippt hat)

Distanz

11 478 km

Zeit in Bewegung

956:42 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Rai_Lui war Fahrrad fahren.

    vor 6 Tagen

    05:27
    98,1 km
    18,0 km/h
    460 m
    410 m
    1. Rai_Lui

      Eigentlich wollte ich bis Buchholz i. d. Nordheide fahren. Bis Scheeßel war es auch eine sehr schöne Tour mit großenteils "freundlichem" Wind.
      Aber dann setze ausgangs Scheeßel doch noch Regen ein, es wurde merklich kühler und ich fror an den Händen.
      Deshalb habe ich den Plan umgeworfen und bin auf schnellstem Weg nach Tostedt gefahren. Die weiteren 17 km habe ich mir unter diesen Umständen nicht mehr angetan.
      Ganz gegen meine Gewohnheit bin ich entlang der Bundesstraße (B75) gefahren. Der Radweg war in ausgezeichnetem Zustand, was nervte war der begleitende Autoverkehr und dass die B75 die typisch norddeutschen Kurven aufwies: Jümmers snurstracks grood ut!
      Habe die Tour trotzdem in die Sammlung aufgenommen:
      komoot.de/collection/922847/-am-anfang-und-oder-ende-war-die-bahn
      Virtuell "nachfahren" kann man hier:
      relive.cc/view/vWqBnXMWyQq

      • vor 6 Tagen

  2. Rai_Lui hat eine Fahrradtour geplant.

    4. Mai 2021

    10:26
    208 km
    20,0 km/h
    800 m
    710 m
  3. Rai_Lui hat eine Fahrradtour geplant.

    3. Mai 2021

    Andreas, SH and Söhni 🏃 gefällt das.
  4. Rai_Lui hat eine Fahrradtour geplant.

    3. Mai 2021

    Andreas, SH and Söhni 🏃 gefällt das.
  5. Rai_Lui war Fahrrad fahren.

    27. April 2021

    06:15
    120 km
    19,2 km/h
    340 m
    340 m
    1. Rai_Lui

      Los gings mit E-Bike-Feeling🙂, Wind schön von Achtern🌬.
      Im Jaderland konnte ich davon nicht mehr profitieren.
      So platt das Land, so bucklig die Piste. Durch die schweren landwirtschaftlichen Fahrzeuge waren die Wege teils in einem erbärmlichen Zustand. Ab Dangast am Jadebusen war der Belag wieder sehr gut, aber der Wind hatte gedreht und wehte ziemlich auflandig.
      Auch auf dieser Tour hatte ich beim (sehr empfehlenswerten) Melkhus kein Glück.Wo das Eselbild entstanden ist, wollte ich eigentlich rechts abbiegen und die Eisenbahnbrücke nutzen, aber hier war gesperrt und man hatte auch nicht den Eindruck, dass sich das in absehbarer Zeit ändert.
      Also war Umweg angesagt - gegen den Wind, und das stand doch heute gar nicht auf meiner Agenda.
      In Varel habe ich mir ein wunderbares Eis mit Sahne gegönnt, stelle das kurz auf dem Sattel ab, um Geldbeutel und Mundschutz zu verstauen ... ein Windstoß und ... platsch !!!Von Wilhelmshaven selbst habe ich nicht viel gesehen, weil die Zugfahrt nach Hause 2 Stunden dauerte, wurde mir das zu spät.Die Tour ist Bestandteil der Sammlung:
      komoot.de/collection/922847/-am-anfang-und-oder-ende-war-die-bahn
      Virtuell "nachfahren" kann man hier:
      relive.cc/view/vwq1wXPD5LO

      • 27. April 2021

  6. Rai_Lui hat eine Gravel-Tour geplant.

    25. April 2021

    07:02
    114 km
    16,2 km/h
    230 m
    230 m
    Sellfri und Söhni 🏃 gefällt das.
    1. Rai_Lui

      Als Anregung diente die Tour von Sellfri
      (komoot.de/tour/354914729).
      Diese Tour ist in der Sammlung:
      komoot.de/collection/922202/-grosse-weyher-touren-75-km-plus
      Aus der Vogelperspektive sieht das so aus:
      relive.cc/view/vQvxB9QYY96

      • vor 4 Tagen

  7. Rai_Lui war Fahrrad fahren.

    24. April 2021

    1. Rai_Lui

      Am Samstag wehte der Wind in Richtung Steinhuder Meer. Also Segel gesetzt und los.
      Hinter Syke/Schnepke fiel mir siedend heiß ein: Mund-/Nasenschutz zu Hause vergessen! Enttäuscht habe ich schon überlegt, wie ich spontan einen Rundkurs bastle, da kam mir die rettende Idee: Verwandtschaft ist nicht weit. Kurzer Anruf: Maske? Kein Problem! Der kleine Umweg war die Rettung und brachte auch noch ein Tulpenbild ein.
      So wurde es doch noch eine wunderschöne Tour, wirklich empfehlenswerte Strecke.
      Allerdings habe ich den Plan, das Steinhuder Meer im Süden zu umfahren und den Zug in Wunstorf zu besteigen wegen Zeitknappheit ( ... die Fotos🙄) aufgegeben zugunsten des Bahnhofs in Neustadt am Rübenberge. Da ich schon allerhand Unliebsames mit DB-Fahrkartenautomaten erlebt habe, wollte ich es nicht auf den letzten Drücker ankommen lassen. Und 2 Stunden später fahren war jetzt auch keine Alternative, allein schon der beginnenden Kälte wegen.
      Der Zug war erwartungsgemäß am Samstag Abend ziemlich leer. Mein Fahrrad kam sich recht einsam vor.
      BTW: Über Kunstwerke im öffentlichen Raum in den Landkreisen Diepholz und Nienburg habe ich diese umfangreiche Sammlung im Netz entdeckt, die ich nicht vorenthalten möchte:
      weser-hunte.de/wp-content/uploads/Broschüre-Skulpturenführer.pdf
      Virtuell 🚴: relive.cc/view/v4OGoVB8o5ODie Tour ist Bestandteil der Sammlung:
      komoot.de/collection/922847/-am-anfang-und-oder-ende-war-die-bahn

      • 25. April 2021

  8. Rai_Lui war Fahrrad fahren.

    20. April 2021

    1. Rai_Lui

      Habe mich nach Oldenburg aufgemacht und es offen gelassen, ob ich es bei 80 km belasse und mit dem Zug zurückfahre (mit mulmigem Gefühl als leider immer noch Ungeimpfter).
      Dass ich weiter gefahren bin, habe ich nicht bereut. Denn so habe ich das Skulpturenufer in Hude kennengelernt (dessen Exponate zum Teil leider sehr verwittert sind) und der - trotz fortgeschrittener Tageszeit - spontan unternommene Abstecher in den Hasbruch hat Körper und Seele auch noch mal aufgetankt (ich gestehe, der Fotos wegen nicht immer auf dem Weg geblieben zu sein, aber wir sind ja alle kleine Sünderlein 😔😇).
      Das angepeilte Melkhus (Fuchsberg) bei Kilometer 63,5 hatte nicht geöffnet😡. Vor lauter Frust bin ich danach falsch weitergefahren und wurde mit einem ca. 6km langen Sand-/Schotterabschnitt bestraft, was ich mir gerne erspart hätte (zur Nachahmung ausdrücklich nicht empfohlen 🙄). Der nächste Bäcker war meiner !! Der fand sich in Wahnbek nördlich Oldenburgs.
      In Oldenburg stand ich am Stau "im Stau": An den Bahngleisen ging es (ohne vorherigen Hinweis) auch für Fahrradfahrer wegen Baustelle nicht weiter, so dass man für die Hunte-Überquerung einen Umweg suchen musste.
      Nach meinem Geschmack war ein bisschen zuviel Fahrradweg neben Autostraßen dabei (obwohl großenteils in ausgezeichnetem Zustand), aber bei der Entfernung kann man nicht alles haben ...
      Die Tour ist Bestandteil der Sammlung:
      komoot.de/collection/922202/-grosse-weyher-touren-75-km-plus
      Hier kann man die Tour virtuell "nachfahren":
      relive.cc/view/vMv8QnJwrNO

      • 21. April 2021

  9. Rai_Lui war Fahrrad fahren.

    19. April 2021

    Korinna, 🚲Dietrich🚲 (spechtX) und 31 anderen gefällt das.
    1. Rai_Lui

      Heute wollte ich mal den verschwurbelten Kratteichen nördlich von Quelkhorn einen Besuch abstatten.
      Wirklich sehenswert!
      "Nachfahren" lässt sich die schöne Tour hier:relive.cc/view/veqz3LjnB7v

      • 19. April 2021

    1. Rai_Lui

      Die Schokolade-Vorräte gingen bedenklich zur Neige.
      Also lautet der Beschluss, dass ich nach Bremen muss...
      Da das Wetter so schön war habe ich die Tour noch spontan bis Vegesack/Lemwerder ausgedehnt.
      BTW: Die Fotos sind mit der handlichen "Ricoh GR digital" (Festbrennweite) aufgenommen.Die Tour ist Bestandteil der Sammlung:
      komoot.de/collection/922202/-grosse-weyher-touren-75-km-plus
      Virtuell “nachfahren” kann man die Tour hier:
      relive.cc/view/vNOPrepKpYq

      • 18. April 2021

  10. loading